Andere Termine: dies und das herausgepickt. Danke fürs Zuschicken von interessanten Hinweisen für Dietikerinnen!

WannWasWo
April / Mai 2021
Frauensession 2021 (Wahl der Teilnehmerinnen)
Am 29. und 30. Oktober 2021 findet eine Frauensession statt. Die Teilnehmerinnen* werden – ganz demokratisch – gewählt. Je nachdem, wie viele amtierende Regierungs-, National- und Ständerätinnen an der Frauensession teilnehmen, sind 100 bis 180 der 246 Sitze frei. Damit alle Sprachen und Regionen der Schweiz angemessen vertreten sind, müssen sich alle Frauen* einem Wahlkreis zuordnen. Mitmachen ist möglich als Teilnehmerin, oder bei der Wahl der Teilnehmerinnen.
=> Infos & Anmeldung
online und im Bundeshaus
6.05.2021
18.30 – ca. 20.00 Uhr
Trinkwasser- und Pestizidinitiativen – Eidg. Volksabstimmung 13. Juni 2021
Sind die Initiativen bitter nötig? Schiessen sie über das Ziel hinaus? Geraten die Schweizer Bauern und Bäuerinnen ins Hintertreffen oder retten die Vorlagen unsere Landwirtschaft? Die Thematik ist komplex, die Diskussion kontrovers – was ist zielführend? Fachleute bringen Licht ins Dunkel und nehmen Stellung.
=> Infos & Anmeldung
Livestream organisiert von F-info.ch
bis 30.5.2021 Iris von Roten – FRAUEN IM LAUFGITTER
Ausstellung anlässlich von 50 Jahren Frauenstimm- und Wahlrecht in der Schweiz
Iris von Rotens «Frauen im Laufgitter» (1958) ist ein ungeheures Werk – witzig und wütend zugleich, unschweizerisch polemisch und dabei äusserst gründlich recherchiert. In vielen Thesen bleibt es hochaktuell. Diesen «Klassiker», ein Buch, dessen Fragen von jeder Generation neu beantwortet werden wollen, bringt die Schweizer Theatergruppe MASS & FIEBER in den Strauhof.
=> Infos
Strauhof
Augustinergasse 9
8001 Zürich
05.06.2021Netzwerk-Anlass «Züri-Löwinnen brüllen»
Im Frühling 2022 finden im Kanton Zürich Kommunalwahlen statt. Mit dem Mentoring-Programm «Züri-Löwinnen brüllen» möchte die Frauenzentrale Zürich, gemeinsam mit Regierungsrätin Jacqueline Fehr, politisch interessierte Frauen jeden Alters zu einer Kandidatur ermutigen – unabhängig von ihrer politischen Einstellung. Das Programm beginnt am 5. Juni mit einem Marsch durch die Zürcher Innenstadt. Beim diesem Protestlauf mit dem Namen «Der langsamste Protest der Welt» werden 500 Frauen eine Strecke von 300 Metern zurücklegen und auf die Langsamkeit der Gleichstellung bzw. Frauenrechte aufmerksam machen. Danach folgen Workshops zur politischen Teilhabe und eine Abendveranstaltung in Form eines Netzwerkanlasses zu politischer Vernetzung.
=> Infos & Anmeldung
Plaza Klub, Badenerstrasse 109,
8004 Zürich
bis 18.07.2021Frauen.Rechte | Von der Aufklärung bis in die Gegenwart
Lange blieben die Schweizerinnen von zivilen und politischen Rechten ausgeschlossen. Ihr Weg zur Einführung des Frauenstimmrechts 1971 und des Gleichstellungsartikels 1981 war steinig und heiss umstritten. Seit die Menschen- und Bürgerrechte von 1789 die «freien Männer» für politisch mündig erklärt haben, kämpfen Frauen für Gleichberechtigung. Und noch heute wird diese von Frauen und Männern verhandelt. 50 Jahre nach Einführung des Frauenstimmrechts in der Schweiz, beleuchtet die Ausstellung im Landesmuseum das seit über 200 Jahren andauernde Ringen um Frauenrechte in der Schweiz. Neben bedeutsamen Leihgaben aus Schweizer Institutionen präsentiert sie herausragende Zeugnisse aus internationalen Sammlungen.
=> Infos
Landesmuseum Zürich